Einzelseminare

Einzelseminare für Erzieher/innen und Mitarbeiter/innen in Kindertagesstätten

Anfang mit Musik
Besonders mit Kindern unter drei Jahren

  • Termin: 08.10.2014 – 10.10.2014
  • Dozenten: Dozentinnen: Gesine Knappe, Mahina Strömer | Päd. Mitarbeiter: Kai Möller
  • Bildungsurlaub: Bildungsurlaub mgl. (unter Vorbehalt) 1
  • Beitrag: 215 €

Singen, Sprechen und Bewegen sind die elementaren Ausdrucksformen des Menschen, sie sind Voraussetzung für die Persönlichkeitsentwicklung, die intellektuelle wie emotionale Entfaltung von Kindern. Eine musikpädagogische Begleitung gleich in den ersten Lebensjahren kann entscheidend dazu beitragen, dass ein solider Grundstein für die Ausprägung von Neugier, Phantasie, Lern- und Leistungsbereitschaft, seelische Ausgeglichenheit bis hin zur Lebensfreude gelegt wird. Hierbei kommt dem Singen eine zentrale Bedeutung zu; nicht als zusätzlicher „Unterrichtsstoff“, sondern als eine Form der alltäglichen Kommunikation, als Methode zur Entwicklung von Wahrnehmung, Sprache, Motorik und später zum Erfassen von Kulturtechniken.


Im Seminar „Anfang mit Musik“ soll Erzieherinnen das nötige Handwerkszeug vermittelt werden, besonders Krippenkindern eine altersgerechte musikalische Betreuung zukommen zu lassen. Dazu gehören zunächst Kenntnisse über die Entwicklung der musikalischen Wahrnehmung bei Kindern sowie über die Funktionsweise der kindlichen Stimme und deren Bedürfnisse, aber auch ganz praktisch ein Grundrepertoire an geeigneten Liedern und Melodie- und Rhythmusspielen.


Ein weiterer Schwerpunkt des Seminars liegt auf der Hilfestellung im Umgang mit der eigenen Stimme, dem Erwecken und Erweitern des Stimmpotentials, zum einen mit dem Ziel, bei der Arbeit mit Kindern ein positives Stimm-Vorbild darstellen zu können, aber auch die eigene Musikalität zu vertiefen und die angeborene Fähigkeit, Melodien und Rhythmen zu entwickeln, neu zu entdecken und mit Lust und Leichtigkeit in die alltägliche Kindergartenarbeit einzubeziehen. Die Erkenntnis „Wer singt vernetzt sein Gehirn“ gilt ja nicht nur für kleine Kinder.


Bitte Liederbücher mit den eigenen Lieblingsliedern mitbringen 

    Gesine Gesine Knappe

    Gesine Knappe

    Musikpädagogin, Uelzen. Jahrgang 1955. Studium an der Musikhochschule Hannover (1974 - 1979) mit den Abschlüssen Schulmusik H (Lehramt an Gymnasien) und Kirchenmusik B. In langjähriger nebenamtlicher musikpädagogischer Tätigkeit in Schulen und Kirchengemeinden und vor allem durch Familienarbeit als Mutter von vier Kindern, bildete sich immer mehr das "Kindgerechte Singen" als zentrales Thema heraus. Seit 1994 Leiterin des privaten Kinderchores "Uelzener Singschule", Teilnahme an Projekten und Wettbewerben. Mitglied im Chorleiterrat des Chorverband Niedersachsen-Bremen und "Felix" - Beauftragte mit der Aufgabe, kindgerechtes Singen in Kindergärten anzuregen und zu fördern; Planung und Leitung von Felix-Seminaren.

    Mahina Mahina Strömer

    Mahina Strömer

    Vokal Coach, Vastorf. Jahrgang 1966. Fing mit 16 Jahren an zu singen. Nach dem Studium sang sie viele Jahre in Jazz-Funk-Soul-Bands und wirkte bei Musiktheaterinszenierungen mit. Seit nunmehr 24 Jahren leitet sie Gruppen, gründete 1996 das Voice!-Institut für Stimme, Therapie und Gesang in Lüneburg. Seit 2002 leitet sie Fort- und Ausbildungen in der von ihr entwickelten Methode, sowie in Kooperation mit Gesine Knappe „Felix-Seminare“, insbes. für ErzieherInnen. Ihr Interesse am Wesentlichen führte sie zur Gestalt-, Körper- und Psychotherapie, die sie seit 1998 praktiziert. In Tantra und Meditation fand und findet sie eine wunderbare Ergänzung dazu. Ausgebildet in: Musikpädagogik, Rhythmik, Gesang, Psychotherapie, Gestalttherapie, Energiearbeit, Bodywork.


    Kai Kai Möller

    Kai Möller

    Diplom-Sozialpädagoge, Bad Bevensen. Schwerpunkte: Kindertagesstätten, Gesundheit, Selbsthilfe/Ehrenamt, Ökologie

Beitrag: Zimmer Kosten *)
Beitrag DZ/VP 215 €
zzgl. Kosten (Materialkosten) - 6 €

*) Alle Preisangaben inkl. MwSt.

Alle Beiträge beziehen sich auf Programm, Vollverpflegung – natürlich auch vegetarisch – und Unterbringung pro Person in der angegebenen Zimmerart mit Dusche/WC. Ausdrücklich angegebene Beiträge mit Unterbringung im Einzelzimmer (EZ/VP) enthalten bereits den jeweils gültigen Einzelzimmerzuschlag. Teilnehmende aus der Region, die nicht im Hause übernachten: Bitte Re­duk­tion er­fragen.


1 Teilnehmende, die ihren Anspruch auf Bildungsurlaub wahrnehmen möchten, mögen bitte folgendes beachten: Die Bildungsurlaubs-Gesetzgebung ist in den Bundesländern sehr unterschiedlich. Leider können wir keine Gewähr dafür übernehmen, dass der beantragte BU jeweils von den Ländern genehmigt wird. Wenn Sie Bildungsurlaub in Anspruch nehmen möchten, denken Sie daran, diesen mindestens 6 Wochen vor Beginn bei Ihrem Arbeitgeber zu beantragen! Informieren Sie sich rechtzeitig bei uns: Tel. 05821 955-152 (Frau Graf)


Kurz-Url:http://s.gsi-bevensen.de/mbi

Fragen zum Seminar

Bei inhaltlichen Fragen beraten wir Sie gern:

Kai Möller

Kindertagesstätten, Gesundheit, Selbsthilfe/Ehrenamt, Ökologie
(0 58 21) 9 55-11 5
E-Mail


Seminarprogramm

Auch dieses Jahr finden Sie bei uns ein vielfältiges Angebot an Seminaren, Fortbildungen und Bildungsurlauben.

Programmheft (PDF)

 

Newsletter

Kontakt

Gustav Stresemann Institut in Niedersachsen e.V. // Europäisches Bildungs- und Tagungshaus Bad Bevensen

Klosterweg 4 . 29549 Bad Bevensen
Telefon: (0 58 21) 9 55-0
E-Mail: info@gsi-bevensen.de

logo eu foerderung